Franka Potthoff

Franka Potthoff
Wohnort: 48147 Münster
Sonstiges: 32052 Herford
E-Mail: franka.potthoff@gmail.com
Erfahrungen im EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION: EFD
Mein Interesse bei den EuroPeers: Frieden, offene Grenzen und Olivenöl aus Spanien waren für mich immer eine Selbstverständlichkeit. Natürlich wusste ich alles über die Geschichte der europäischen Union und ihren Einfluss aus dem Politikunterricht, aber erst durch meine eigenen Erfahrungen im Ausland ist mir bewusst geworden, was für ein Wunder es ist, dass so viele unterschiedliche Nationalitäten, Sprachen und Kulturen auf einem vergleichsweise so kleinen Raum zusammenleben und trotz aller Unterschiede die gleichen Werte teilen. Die EU ist kein fertiges Modell, sie ist ein Projekt im Entwicklungsprozess, das für Frieden, Solidarität, Interkulturalität und vieles mehr steht und gerade in Zeiten, wo das alles hinterfragt wird, ist es wichtiger denn je, dass wir jungen Menschen uns engagieren und selber beginnen, dieses Projekt in welcher Form auch immer mitzugestalten. "In Vielfalt geeint" - Die Bedeutung dessen kann man nicht lernen, man muss sie erleben und darum hoffe ich, andere junge Menschen dafür begeistern zu können, ihre Möglichkeiten zu nutzen, ihren ersten Schritt zu gehen und eigene interkulturelle Erfahrungen zu sammeln.
Ich kann angefragt werden für: Infostand, Infoveranstaltung, Jugendevent, Kulturevent, Projektarbeit, Schulveranstaltung, Workshop / Seminar
Nach dem Abi stand für mich fest, dass ich erstmal ins Ausland will, um ein bisschen was von der Welt zu sehen, aber auch um noch mehr über mich selbst zu lernen.
Dafür bin ich zunächst für sechs Monate nach England gegangen und habe ich einer Camphill Community Menschen mit geistigen Behinderungen in ihrem Alltag unterstützt.
Danach war ich für weitere sechs Monate in Spanien und habe mit Schulklassen Aktivitäten über die europäischen Werte und die europäische Idee durchgeführt.
Seitdem ich wieder in Deutschland bin, studiere ich Politikwissenschaften und Spanisch auf Lehramt und engagiere mich in meiner Freizeit bei der Flüchtlingshilfe und seit Mai 2019 auch bei den EuroPeers.

Vergangene Veranstaltungen